Davos wird zum Mountainbike-Mekka

21.06.2024

Vorschau ÖKK BIKE REVOLUTION Davos

Mit dem endlich einkehrenden Sommer kommt es vom 28. bis 30. Juni 2024 zum nächsten Highlight der ÖKK BIKE REVOLUTION 2024. Wir sind zu Gast in Davos Klosters. Die Eventserie und das Mountainbike-Festival verbinden die Elemente Spitzensport, Nachwuchsförderung und Mountainbike Erlebnis für Hobbysportler.

Nur eine Woche nach dem Mountainbike Weltcup in Crans Montana trifft sich die internationale Mountainbike Szene in Davos. Beim dritten Rennen im Rahmen der renommierten ÖKK BIKE REVOLUTION kämpfen Sportlerinnen und Sportler aus 20 Nationen um den Tagessieg. Favoritin bei den Frauen ist die Schweizer Olympiahoffnung Alessandra Keller.

Der bekannte Bündner Tourismusort Davos ist zum zweiten Mal Austragungsort der grössten Schweizer Mountainbike Rennserie.

Leichte Streckenanpassungen & neue Gusto Ride Strecken

Die Rennstrecke wurde an verschiedenen Stellen leicht angepasst und sorgt in diesem Jahr zusätzliche Spannung. Auch die Gusto Rider kommen auf ihre Kosten: dieses Jahr haben wir neue Strecken in petto!

Hier erfährst du mehr über unsere Gusto Rides und die verschiedenen Touren für Breitensportler in Davos. Biken, Natur und Kulinarik:

Alessandra Keller mit beeindruckender Form

Die Schweizerin Alessandra Keller ist zur Zeit das Mass aller Dinge. Sie führt die Weltrangliste an, ist Leaderin im Cross Country Gesamtweltcup, im Short Track Gesamtweltcup und sie trägt auch das Leader-Trikot der ÖKK BIKE REVOLUTION. In Davos ist sie die grosse Favoritin auf den Tagessieg. Wobei Keller das Rennen als intensive Trainingseinheit auf dem Weg an die olympischen Spiele in Paris sieht. Mit Jennifer Jackson (Kanadische Meisterin und Siegerin der Panamerikanische Spiele 2023), Linda Indergand (Bronze an den letzten Olympischen Spielen) oder der U23-Nachwuchshoffnung Ginia Caluori (Welt-Nummer 31) reden weitere Sportlerinnen um den Sieg in Davos mit.

Die grossen Abwesenden bei den Männern sind Nino Schurter und Mathias Flückiger. Beide bereiten sich individuell auf die kommenden olympischen Spiele in Paris vor und lassen Davos zur Erholung aus. Um so spannender wird dafür der Kampf um den mit 4000 Franken dotierten Siegercheck. So dürften Lars Forster, Marcel Guerrini, Joel Roth oder Luca Schätti ganz vorne mitmischen. Oder schafft der Chilene Ignacio Gallo bei seiner Premiere an der ÖKK BIKE REVOLUTION die grosse Überraschung?

Insgesamt sind Sportler aus 20 Nationen in Davos am Start. Sie kämpfen um wertvolle Weltranglisten-Punkte sowie das höchste Preisgeld, welches im Mountainbike Sport zur Zeit ausbezahlt wird (28'000 Franken). Die Rennen der Elite Männer und Elite Frauen werden zudem live auf Redbull TV und BlueTV übertragen.

Bikefestival & Kräftemessen auf der Profistrecke

Das Eventgelände wird auf dem Parkplatz der Jakobshornbahn rund um das Chalet Bello aufgebaut.

Am Cross-Country-Rennen am Sonntag kämpft die Weltspitze um den Tagessieg in Davossowie um den Gesamtsieg der ÖKK BIKE REVOLUTION. Die Rennstrecke ist für die Zuschauenden hervorragend erschlossen und das Rennen kann hautnah mitverfolgt werden.

Innerhalb der Fun-Kategorie können sich Hobbybikerinnen und -biker auf derselben spektakulären Strecke messen. Auch die Nachwuchstalente können ihr Können in der Kids-Kategorie in verschiedenen Altersgruppen unter Beweis stellen.

House of Riders

Für alle MTB Enthusiasten lädt das „House of Riders“ in Davos diesen Sommer MTB Athleten und Teams ein ihr Trainingscamp in Davos Klosters zu verbringen. Der zentrale Standort ist die ideale Homebase für Trainingsaufenthalte, welche Platz für bis zu sechs Personen bietet.

Mit dem Projekt „House of Riders“ leitet die Destination Davos Klosters einen weiteren Beitrag zur Förderung des Spitzen- und Breitensports.

Jetzt anfragen und einen Platz sichern:

Zudem auf dem Gelände

Skills Parcours für die Kleinsten, Workshops zu Fahrtechnik, Care & Reparaturen sowie grosse Bike-Expo mit den Trends der laufenden Bikesaison. Am Sonntag 30. Juni 2024 um 11:50 Uhr wird der Davoser Bike Ambassdaor Tom Oehler zudem eine grosse Show liefern und vor dem Start der Eliterennen der Frauen mächtig einheizen!

Vorbilder zum Greifen nahe

Ein wichtiges Element der ÖKK BIKE REVOLUTION sind die Nachwuchs-Kategorien. So wurde auf dieses Jahr die U23 Kategorie eingeführt und auch die Junioren-Kategorien werden in der Serie mit hohem Aufwand gefördert. Zudem können Kinder ab 7 Jahren bei der Veranstaltung mitfahren und so in die Fussstapfen eines Nino Schurters treten. Auch der Bündner Überflieger ist als Kind bei solchen Veranstaltungen mitgefahren.

Bike Expo und Genussbiken

Für Fans und Breitensportler gibt es in Davos neben den Profi-Rennen auch in der Bike Expo viel zu sehen. Aussteller präsentieren die Neuheiten und Trends der aktuellen Velosaison und die 30 nationalen und internationalen Teams, welche in Davos mit am Start sind, laden zum Besuch in ihren Teamzelten ein. So können Fans ganz sicher das einte oder andere Autogramm ergattern oder den Mechanikern bei der Arbeit zusehen.

Wer selbst in die Pedale treten möchte, ist bei den Gusto Rides bestens aufgehoben. Hier erlebt man die schönsten Singletrails rund um Davos und geniesst zudem lokale Kulinarik bei den Pausen. Und das alles ohne den Stress einer Zeitmessung. Die Veranstalter in Davos bieten drei verschiedene Strecken dafür an.

Wir freuen uns auf euren Besuch in Davos!



Zeitplan Sonntag

12.25 Uhr Start Elite Frauen
14.25 Uhr Start Elite Männer